WEINBERG

Zwischen Januar und März wird der Rieslingrebstock auf eine Bogrebe zurückgeschnitten und festgebunden, die weiteren, überschüssigen Reben des Vorjahrs werden entfernt. Nach dem Austrieb im März werden im April und Mai überschüssige Triebe ausgebrochen. Die Laubarbeit bis zur Ernte wird heute wesentlich intensiver durchgeführt als früher. Durch Ausdünnen, Geradestellen der Triebe zur Belüftung und grüne Lese im August wird vornehmlich Pflanzenschutz betrieben. Eine 100%ige Lese von Hand für alle Weinqualitäten ist die Voraussetzung kompromissloser Qualität in der Flasche. Die Lese in mehreren Durchgängen wird heute mit noch höherem Aufwand und größerer Selektion durchgeführt als früher. Späte Lese soll die vollständige Reife des Traubenmaterials gewährleisten.